Absenz

 

Entschuldigungen sind schriftlich und begründet, wenn möglich vor der Übung, spätestens jedoch 48 Stunden nach versäumtem Aufgebot oder Rückkehr dem Kommandanten einzureichen. Als Entschuldigungen gelten: eigene Krankheit, schwere Krankheit oder Todesfall in der Familie, Schwangerschaft, Mutterschaftsurlaub, Militär- oder Zivilschutzdienst.

Laut Beschluss der Feuerschutzkommission wird unentschuldigtes Fernbleiben an Übungen oder allfälligem Ernstfalleinsatz mit einer Busse von je Fr. 40.-- belegt. Zudem wird der Betreffende ab der 2. unentschuldigten Absenz vom Aktivdienst suspendiert und ersatzpflichtig.

Meldung an, Michael Frischknecht Oberdorf 5, 8252 Schlatt, 052 657 55 00, michael.frischknecht@bluewin.ch